Anstieg bei Grafikchipverkäufen

ATI kann insgesamt mehr zulegen als nVidia, aber nicht bei Grafikkarten

Die Marktforscher von „Jon Peddie Research“ haben die aktuellen Marktanteile für Grafikchips aus dem ersten Quartal dieses Jahres veröffentlicht. Insgesamt sind die Verkäufe von Grafikchips im Vergleich zum ersten Quartal des letzten Jahres angestiegen, gegenüber dem traditionell stärkeren vierten Quartal 2005 aber erwartungsgemäß etwas zurückgegangen. Intel und ATI konnten insgesamt gesehen deutlicher zulegen als nVidia.

Anzeige

Im Vergleich zum ersten Quartal 2005 stiegen die Verkäufe von Grafikchips für PCs um 25% und für Notebooks sogar um 31%. Sequentiell gesehen (gegenüber Q4 2005) gingen die Auslieferungen aber etwas zurück, nämlich um 7,5% bzw. 0,2%.
Diese Zahlen werden weniger von Grafikkarten, sondern vor allem von den integrierten Chipsätzen getragen, deren Wachstum bei den Notebooks im Jahresvergleich 56% und bei den Desktop-PCs 34% beträgt.
Durch den großen Anteil der integrierten Chipsätze am gesamten Grafikmarkt konnte ATI seine Marktanteile gegenüber dem Quartal zuvor von 26,5% auf 28,7% steigern. Intel bleibt aber weiterhin die Nummer Eins mit 39,1% Marktanteil (+1,6%). Auch nVidia konnte zulegen auf jetzt 19% Marktanteil, der Zuwachs war mit nur 0,3% aber deutlich geringer.
Das Wachstum der drei großen Hersteller ging auf Kosten der kleineren Anbieter. VIA (-3%), SiS (-1%) und Matrox (-0,1%) sahen ihre Marktanteile schwinden.
Obwohl ATI insgesamt auf dem Grafikmarkt mehr zulegen konnte, hat nVidia dem Konkurrenten bei den diskreten Grafikchips für Desktop-Grafikkarten und Notebooks (also ohne integrierte Chipsätze) Marktanteile abnehmen können. Bei den GPUs (Graphics Processing Units) für Grafikkarten stieg nVidias Marktanteil im Vergleich zum Quartal zuvor um 1,5% auf 53%, während ATI einen Verlust der Marktanteile um 1,2% hinnehmen musste und nun noch bei 45,1% steht. Bei den Grafikchips für Notebooks konnte nVidia sogar um fast 5% zulegen auf jetzt 25% Marktanteil. In diesem Bereich ist ATI aber immer noch mit deutlichem Vorsprung Marktführer, auch wenn ihr Marktanteil zuletzt von 79,2% auf 74,6% sank.

Quelle: The Tech Report

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.