DirectX 10 nur für Vista

Keine Unterstützung für Windows XP

Gegenüber dem Inquirer scheint Microsoft offiziell bestätigt zu haben, dass DirectX 10 nicht für Windows XP oder ältere Systeme erhältlich sein wird. Wer sich DX10-fähige Hardware zulegt und diese Hardware auch voll ausreizen will, wird zwangsweise zu Windows Vista greifen müssen.

Anzeige

Kommentar: Laut dem Inquirer ist das derzeitige Treibermodell von Windows XP ein limitierender Faktor, das Treibermodell von Vista soll diese Limitationen hingegen nicht haben. Mit Sicherheit will man in Redmond aber einfach nur möglichst viele Nutzer zum Kauf von Windows Vista bewegen. Der derzeitige Stand von Vista klingt mit den hohen Hardwareanforderungen und dem stark integrierten DRM nur wenig verlockend für viele Besitzer von Windows XP oder älter. Die Daumenschraube der Kompatibilität könnte aber zum Wechsel bewegen.

Zu Beginn werden viele Spieleschmieden mit Sicherheit ihre Spiele sowohl für DirectX 9 als auch DirectX 10 entwickeln, aus Aufwandsgründen werden mit der Zeit aber die ersten Titel erscheinen, die lediglich DirectX 10 unterstützen. Käufer von DX10-fähiger Hardware kann man wohl auch zu den möglichen Wechselkandidaten zählen. Denn wer will schon gerne seine teuer erkaufte Hardware brach liegen lassen, weil manche Features vom (älteren) Betriebssystem nicht unterstützt werden.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.