4 Mio. $100-Notebooks bestellt

Sie alle wollen kaufen: Nigeria, Brasilien, Argentinien und Thailand

Nachdem erst kürzlich bekannt wurde, dass Nigeria eine Million der $100-Notebooks bestellt hat und dass Indien im Gegenzug aus logistischen und pädagogischen Gründen keine der in Wirklichkeit rund 140 Dollar teuren Laptops will, gibt es nun neue Zaheln zu der OLPC-Initiative (One Laptop per Child). Argentinien, Brasilien und Thailand wollen nach neuesten Angaben zusammen rund drei Millionen Geräte bestellen.

Anzeige

Damit nähert man sich dem relativ ungenauen Wert von 5 bis 10 Millionen Vorbestellungen, der nötig ist, damit die Geräte überhaupt produziert werden.

Quelle: Desktoplinux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.