Neue Festplatten von WD

Auch Western Digital stellt auf Perpendicular Recording Technik um

Nach Hitachi, Seagate, Samsung und Toshiba hat mittlerweile auch der weltweit zweitgrößte Festplattenhersteller die Produktion in Perpendicular Recording Technologie aufgenommen. Western Digital gab bekannt, dass man die Massenfertigung von 2,5-Zoll Notebook-Festplatten mit dieser Technik aufgenommen habe. Die HDDs mit dem Namen ‚Scorpio‘ dürften als 80GB- und 160GB-Modelle auf den Markt kommen.

Anzeige

Aufgrund der Perpendicular Recording Technologie, bei der die Daten nicht in Längs-, sondern in vertikaler Richtung und damit platzsparender auf einer Scheibe gespeichert werden, verfügen die einzelnen Scheiben über eine Kapazität von 80GB. Das erlaubt Festplattengrößen von 80GB, 160GB, 240GB etc. durch den Einsatz mehrerer Scheiben pro HDD. Western Digital nannte noch keine konkreten Größen für die neuen Scorpio Festplatten, aber anfangs dürften es 80GB und 160GB sein. Bislang sind die WD Scorpio HDDs in Kapazitäten von 40GB, 60GB, 80GB, 100GB und 120GB erhältlich.

Western Digital Scorpio HDD

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.