SD/MMC-Hybrid von Pretec

Eine Karte für beide Formate

Es gibt derzeit so einige Formate für Speicherkarten auf dem Markt. Doch die Vielfalt führt auch zu Problemen. Denn wenn man jemandem eine Speicherkarte gibt kann man nicht sicher sein, dass er das entsprechende Format auch lesen kann. Eine Lösung des Problems sind Cardreader, die mehr als nur ein Format beherrschen. Pretec geht aber einen anderen Weg.

Anzeige

Die sogenannten „SuperSD“-Karten von Pretec sind sowohl zum SD 1.01- als auch zum MMC3.x- und MMC4.x-Standard kompatibel. Die Karte passt mit ihren Abmessungen von 32 x 24 x 1,4 Millimetern in beide Arten von Slots, auf den bei SD-Karten normalerweise vorhanden Schreibschutz- Schalter wird aber verzichtet.

Die Karte erkennt automatisch den Arbeitsmodus des Slots, in den sie eingesteckt wird, und passt sich dementsprechend an. So liegt die Datenübertragungsrate bei Geräten, die MMC4.x unterstützen beispielsweise bei 18,2 MByte pro Sekunde lesend und 13,9 MByte pro Sekunde schreibend. Im SD-Modus hingegen liegen die Werte bei 9,3 MByte/sec und 2,8 MByte/sec.

Angeboten werden die Karten in Modellen zu 512 MByte für etwa 13 Euro bis hin zu einer Variante mit 4 GByte für etwa 90 Euro. Die Karten sind auf Wunsch auch als Dual-Voltage-Lösung erhältlich. Ein Modell mit 128 MByte soll auch im Angebot sein.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.