Probleme mit Apple-Notebooks

Berichte über Fehler bei Apple-Notebooks mit Intel CPUs häufen sich

Als ob sich selbst entzündende Laptops nicht schon genug wären, hat Apple deutliche Probleme mit seinen auf Intel-CPUs basierenden MacBooks. So soll der Hauptprozessor aufgrund einer falsch aufgetragenen Wärmeleitpaste regelmäßig überhitzen. Aber nicht nur über Hitze, sondern auch über ungewöhnlich laute Geräusche klagen Apple-Käufer. Hieran soll die Tastatur schuld sein, wobei von Apple noch keine Details ermittelt werden konnten.

Anzeige

Weiter geht es mit einem von Apple zuerst dementierten, dann aber doch offiziell bestätigten Materialfehler beim Gehäuse. Dieses verfärbt sich bei einigen Modellen im Lauf der Zeit von selbst.
Zu guter Letzt wurden bei vielen der verkauften Geräte Akkus mit zu schwacher Leistung verbaut, wofür Apple eine Austauschaktion ins Leben gerufen hat.

Quelle: Futurezone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.