Kochen per USB

Selbstgebastelte Herdplatte für USB

Mit USB kann man inzwischen schon so einiges anstellen. Denn in jedem USB-Anschluss steckt eine Ader, die 5 Volt Spannung und bis zu 500 mA Stromsstärke liefert. Einem Bastler scheint es gelungen zu sein, dies für eine Kochplatte auszunützen, allerdings werden dafür besonders schwere Geschütze aufgefahren. Ganze 30 USB-Anschlüsse belegt die Kontruktion, dafür ist auch das Braten von Fleisch möglich.

Anzeige

Wer an einem Nachbau interessiert ist, benötigt hauptsächlich sechs freie PCI-Steckplätze, die gleiche Menge an USB-Steckkarten mit jeweils fünf Anschlüssen und 30 USB-Kabel. Daraufhin müssen die stromführenden Adern an die Stromversorgung der Kochplatte angeschlossen werden und fertig ist die Mini-Küche, welche jede moderne Hausfrau blass werden läßt…


Quelle: RedSpot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.