Teleskop-Notebook

Bildschirm auf Augenhöhe

Mit der zunehmenden Beliebtheit von Notebooks werden auch immer mehr Systeme angeboten, die aus dem tragbaren Mini-PC einen vollwertigen Desktop-Ersatz machen. Am wichtigsten für die Ergonomie ist, das Display auf Augenhöhe zu bringen. Die meisten Lösungen arbeiten mit einer Halterung, in die das Notebook eingeklemmt wird. Zum Tippen wird dann eine zusätzliche Tastatur verwendet. Das „Flybook VM“ geht einen anderen Weg und bringt die Teleskopstütze für das Display gleich mit.

Anzeige

Auch ohne zusätzliche Halterung kann man damit das Display auf eine angenehme Höhe bringen.
Das Notebook selbst baut auf dem Intel 945GM Chipsatz auf und wird von einem Intel Core Duo (Yonah) Low-Voltage Prozessor mit 1.66 GHz angetrieben, welcher von einem Gigabyte an DDR2-RAM unterstützt wird (upgradefähig auf bis zu 2 GByte). Die Festplatte kann 30, 60 oder 80 GByte groß sein.

Das 12 Zoll große Widescreen-Display beherrscht eine Auflösung von 1280×768 Bildpunkten und wird von der integrierten Grafik angesprochen. Im Displayrahmen ist eine VGA-Kamera integriert, die beispielsweise als Webcam eingesetzt werden kann.

Bluetooth, Gigabit-LAN (10/100/1.000), WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g und USB sorgen für die Verbindung an die Außenwelt. Die Maße des Notebooks betragen 292x222x25,8mm, das Gewicht 1,64 Kilogramm.

Erhältlich sein soll das „Flybook VM“ ab Dezember zu Preisen ab 2.900 US-Dollar.

Kommentar: Näher betrachtet scheint das Arbeiten doch nicht allzu ergonomisch sein, da sich das Display über der Tastatur und damit sehr nahe an den Augen befindet. Es sein denn, man hat lange Arme…

Quelle: FlyBook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.