Genius Navigator 535 Agama - Seite 2

Anzeige

Lieferumfang und Ausstattung

Im Lieferumfang befinden sich neben der Maus nur eine Software-CD und eine kurze Bedienungsanleitung. Mehr erwartet man in dieser Preisklasse jedoch auch kaum von einer Maus. Ein PS/2-Adapter wäre beispielsweise ein nettes Zubehör, doch im Zeitalter von USB nicht mehr zwingend nötig.
Das Mauskabel ist mit einem Gewebe umgeben, was es bei guter Flexibilität widerstandsfähiger macht. Mangelhaft ist jedoch die Länge, bei der Genius deutlich gespart hat. Steht der Rechner auch nur etwas weiter vom Arbeitsplatz entfernt, reicht das Kabel nicht.


Genius Navigator 535 Agama

Die Navigator 535 gefällt auf Anhieb durch ihr sehr schmales, aber dennoch wohlgeformtes und griffiges Design. Diese Maus kommt ohne große Ausbuchtungen und Windungen aus und vermittelt beim Arbeiten und Spielen dennoch ein gutes Gefühl. Geeignet ist sie vom Mauskörper her gleichermaßen für große und kleine Hände.
Hinsichtlich Verarbeitungsqualität hebt sich die Navigator 535 von den übrigen von uns getesteten Genius-Mäusen positiv ab – wacklige Tasten sucht man hier vergebens.
Optisch ist die Gestaltung sicherlich Geschmackssache: Je nach Lichteinfall erscheint der Mauskörper dunkelgrün oder lila bzw. es wechseln sich beide Farben ab und zeigen schöne Übergänge. Nicht ganz passend hierzu sind der schwarze Rand, die silbernen Funktionstasten sowie der Mittelstreifen und die Ergänzung mit blau leuchtenden Tasten für die Einstellung der Abtastrate. Schließlich findet man auch noch grünes Licht, das um die zentrale Taste erleuchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.