R600 wird günstig

Neue Informationen zu AMDs Preispolitik im High-End Segment

Laut aktuellen Gerüchten wird AMDs lang ersehnter Grafikchip R600 mit besonders attraktiven Preisen an den Start gehen. So will das Unternehmen angeblich aktuelle Preise für High-End Grafikkarten – gemeint ist damit in erster Linie nVidias GeForce 8800 GTX – um ganze 100 bis 150 US-Dollar unterbieten. Damit könnte Bewegung in den High-End Grafikkartenmarkt kommen, wenn nVidia entsprechend auf derart niedrige Preise reagieren würde.

Anzeige

Einfluss wird auch der Launch von nVidias GeForce 8800 Ultra haben.
Diese könnte die R600 Preise nochmals fallen lassen, wenn hierdurch 8800 GTX und 8800 GTS günstiger werden.
Zudem wurde bekannt, dass AMD daran arbeitet, so bald wie möglich auf Fertigung im 65nm-Verfahren umzustellen. Diese Chips werden dann auf den Namen „R650“ hören und sollen sich durch niedrigere Fertigungskosten und eine geringere Verlustleistung auszeichnen.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.