2 TByte Speicher: “miCARD“

Speicherkapazitäten von 8 GByte bis zu 2 TByte: Die ''miCARD''

Eine neue Speicherkarte, die so genannte „miCARD“ (Multiple Interface Card) wurde von taiwanesischen Forschern entwickelt, die von einer großen Gruppe taiwanesischer Unternehmen, darunter A-Data und Asustek, unterstützt wird. Die Speicherkarte soll bei einer Größe von 8 GByte beginnen, der Standard ermöglicht jedoch bis zu 2 TByte – womit das Format mit aktuellen Festplatten problemlos konkurrieren könnte.

Anzeige

Derart große Speicherkarten sind jedoch vorerst nicht zu erwarten, wenn die „miCARD“ auf den Markt kommt – das soll angeblich noch in diesem Jahr der Fall sein.

Quelle: Digitimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.