2007: Mehr Notebooks als Desktops

Vista zudem auf dem Vormarsch

Im Jahr 2007 werden nach Schätzungen der Bitkom etwa 5 Millionen Notebooks über den Ladentisch gehen, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 14 Prozent bedeutet. Die Verkaufzahlen der Desktops sollen gegenüber dem Vorjahr mit 4,9 Millionen konstant bleiben. Das bedeutet, dass erstmals mehr Notebooks als Desktops auf dem deutschen Markt verkauft werden.

Anzeige

Weiterhin wird geschätzt, dass auf dem Markt für Endkunden bis zum Jahresende rund 100 Prozent der PCs mit dem neuen Betriebssystem Windows Vista aus dem Hause Microsoft verkauft werden. Derzeit liegt die Quote bei etwa zwei Dritteln.

Bei den Geschäftskunden greift momentan nicht einmal jeder zehnte zu Vista, ein Wechsel im großen Stil wird daher in diesem Segment erst für 2008 erwartet.

Quelle: Bitkom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.