$100-Notebook für Jedermann

OLPC-Notebook ab November zu haben

Das Notebook des One Laptop per Child (OLCP)-Projekts sollte ursprünglich nur für Kinder aus Entwicklungsländern gedacht sein. Gekauft werden sollte es über die Regierungen der entsprechenden Länder. Diese haben aber deutlich weniger Interesse angemeldet als erwartet. Darum wird jetzt auch Privatpersonen aus den Industrienationen gestattet, ein solches Notebook zu erwerben. Sofern er ein weiteres an ein Kind spendet.

Anzeige

Das als $100-Notebook aus der Taufe gehobene Gerät wird dem westlichen Käufer allerdings rund 200 US-Dollar kosten. Dazu kommen nochmals 200 US-Dollar für das zweite Laptop, das einem Kind in einem Entwicklungsland gegeben wird. Macht also zusammen rund 400 US-Dollar. Wer selbst kein Notebook haben will kann dennoch eines spenden, was mit $200 pro Laptop zu Buche schlägt.

Starten soll die „Give 1 get 1“-Aktion am 12. November und nur für einen kurzen Zeitraum andauern. Auf der Webseite des Projekts kann man sich über einen Newsletter an das Datum erinnern lassen.

Quelle: XOgiving

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.