Test: Seagate Barracuda 250GB

Neue Festplatte kommt mit nur einem Platter aus: leiser und mehr Speed?

Seagate bietet mit der Barracuda 7200.10 mit 250 GByte eine Festplatte an, die trotz alter Bezeichnung schon auf der 7200.11 Serie basiert. Der Unterschied sind die internen Platter: statt mit drei kleineren – wie die älteren Modelle – ist die neue Barracuda mit nur einer einzigen großen Platter ausgestattet. Das sollte für ein leiseres Betriebsgeräusch und schnellen Datenzugriff sorgen. Ob Seagate die Theorie in die Praxis umsetzen kann, klärt der neue Review.

Anzeige

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.