Komplett-PCs bei Aldi und Lidl

Gut und günstig? Komplett-PCs für 499 bzw. 699 Euro

Wer derzeit auf der Suche nach einem preiswerten Komplett-PC ist, kann sich die Angebote der Discounter Aldi und Lidl etwas näher betrachten. 499 Euro verlangt Lidl für den Targa „Now AA64 2300 DC“, der auf einem AMD Dual-Core Prozessor (X2 BE-2300 mit 1,9 GHz), 2 GByte DDR2 und einer 500 GByte Seagate-Festplatte basiert. Dazu gibt es eine Radeon Xpress 1250 Grafikkarte sowie einen 20fach DVD-Brenner. Abgerundet wird die Ausstattung durch einige Extras wie Kartenlesegerät, TV-Tuner (Hauppauge) sowie Maus- und Tastatur.

Anzeige

200 Euro teurer, dafür aber ein ganzes Stück besser ausgestattet ist hingegen der Medion-Rechner „AKOYA MD 8833“. Hier kommen ein Intel Core 2 Quad Q6600 (2,4 GHz), eine GeForce 8600 GT mit 256 MByte, satte 3 GByte DDR2-RAM sowie eine ebenfalls 500 GByte große Festplatte zum Einsatz. Auf einen TV-Tuner (DVB-T / DVB-S) muss man hier ebenfalls nicht verzichten. Den üblichen Multikartenleser gibt es beim Aldi-Rechner natürlich ebenso, wie DVD-Brenner, Tastatur-/Maus und Fernbedienung.

Wer einen preiswerten Office-Rechner sucht, der auch als TV-Station taugt, liegt mit dem Angebot von Lidl richtig. Spieler müssen hingegen zum teureren Aldi-Rechner greifen, bekommen dafür aber auch eine deutlich schnellere Grafikkarte, 1 GByte RAM zusätzlich sowie eine insgesamt etwas bessere Ausstattung.


Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.