Alienware ALX mit CrossFireX

Leistung satt: Alienware bietet ALX-System mit CrossFireX an

Alienware, Hersteller von Luxus-PCs und Notebooks, bietet ab sofort sein Desktop-System „ALX“ auch mit CrossFireX-Technologie an. Bei der Zusammenstellung des Systems hat man sich auf leistungsstarke High-End Komponenten konzentriert: Im Inneren werkelt ein von 3 auf 4 GHz übertakteter Intel Core 2 Extreme QX9650, der von zwei AMD Radeon HD 3870 X2 Grafikkarten mit je 1 GByte Grafikspeicher unterstützt wird.

Anzeige

Auch beim Arbeitsspeicher setzt Alienware auf die Zukunft: Auf dem X38-Mainboard können beispielsweise 2 GByte DDR3-Speicher verbaut werden.
Bei der Ausstattung hat man insgesamt wie gewohnt nahezu freie Auswahl, so dass man beispielsweise auf zwei 160 GByte Festplatten mit 10.000 UPM oder aber auch auf insgesamt 1 TByte Festplattenspeicher und dafür aber langsamere Platten setzen kann. Letztlich ist die Konfiguration also nur eine Frage des Budgets. Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen will, kann zum Beispiel auch nur ein CrossFire-Gespann bestehend aus zwei Radeon HD 3870 Grafikkarten ordern.
Erhältlich sind die neuen „ALX“-Systeme ab dem 25. dieses Monats zu Preisen über 4000 Euro.

Quelle: Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.