Neue GeForce: Preise & Leistung

GeForce GTX 260 & 280: Preisempfehlungen und Benchmark-Vergleiche

Mitte dieses Monats will Nvidia bekanntlich die neuen GeForce GTX 260 und 280 High-End Grafikkarten auf den Markt bringen. Jetzt sind in Singapur die ersten, offenbar indirekt von Nvidia stammenden Leistungszahlen und Preise aufgetaucht. Im Benchmark-Vergleich übertrumpfen GeForce GTX 260 und 280 eine Radeon HD 3870 X2 demnach deutlich, sind aber mit 449 bzw. 649 US-Dollar auch teurer.

Anzeige

Die Benchmark-Resultate sind wie üblich mit Vorsicht zu genießen, vor allem der Vergleich mit der Radeon HD 3870 X2. Zum Einen wird diese Grafikkarte in Kürze von der Radeon HD 4800 Familie abgelöst, zum Anderen wurde mit dem Catalyst 8.3 offenbar eine ältere Treiberversion verwendet. Auch ist nicht bekannt, wie das Testsystem aussah und welche Bildschirmauflösung benutzt wurde. Deshalb sind Aussagen wie „eine GeForce GTX 260 ist zwischen 20 und 100 Prozent schneller als AMDs schnellste Karte“ oder „die GeForce GTX 280 liegt mindestens 40% über einer Radeon HD 3870 X2“, wie man sie anhand der Grafik oben treffen könnte, eher unangebracht. Interessant ist aber, wie Nvidia den Leistungsunterschied von GeForce GTX 260 und 280 sieht. Dieser dürfte abhängig vom Benchmark bei 10 bis 30 Prozent liegen, schenkt man diesen Diagrammen Glauben.
Die Preisgestaltung von Nvidia ist dagegen eindeutiger zu interpretieren. GeForce GTX 260 und 280 lösen die GeForce 9800 GX2 an der Spitze von Nvidias Modellserie ab, während die GeForce 9800 GTX darunter platziert ist. Die empfohlenen Verkaufspreise lassen auf Marktpreise von hierzulande 350 Euro für die GeForce GTX 260 mit 896 MByte und 500 Euro für die GTX 280 mit 1024 MByte schließen.
Zum Vergleich: eine Radeon HD 3870 X2 ist derzeit ab rund 270 Euro zu bekommen, eine GeForce 9800 GTX ab etwa 200 Euro. Es ist noch nicht ganz klar, was AMD für die neuen, ebenfalls Mitte Juni erscheinenden Radeon HD 4850 und 4870 verlangen wird, aber man rechnet derzeit mit rund 200 bzw. 280 Euro. Diese werden also deutlich günstiger als Nvidias neue Modelle.

Interessante inoffizielle Information am Rande: Angeblich kostet eine GeForce GTX 260 den Grafikkartenhersteller $325, während Nvidia für eine GeForce GTX 280 $485 verlangt. Der GT200 Grafikchip allein soll dabei mit 100 bis 120 US-Dollar zu Buche schlagen. Um die Fertigungskosten zu senken, wird Nvidia deshalb in den nächsten Monaten von der 65nm auf die 55nm Produktion umstellen (GT200b Chip).

Performance von GeForce GTX 260 und 280 laut Nvidia
Preisgestaltung von GeForce GTX 260 und 280

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.