Optische Disk mit 400 GByte

Pioneer entwickelt und präsentiert 16-lagige Blu-ray Disk

Nächste Woche wird Pioneer auf einer Messe auf Hawaii eine optische Disk präsentieren, die aus 16 Layern mit einer jeweiligen Kapazität einer Blu-ray Disk besteht. Damit kommt man auf 400 GByte. Die optischen Spezifikationen der Linsen sind die gleichen wie bei herkömmlichen Blu-ray Medien, so dass die 16-lagige Disk und BD Disks kompatibel sind. Künftige Laufwerke, die die 16-lagigen Disks lesen können, können also auch mit alten BD Disks umgehen.

Anzeige

Um alle 16 Lagen lesen zu können – und momentan sind solche Disks nur lesbar, nicht beschreibbar (Read-only) – musste Pioneer einige technische Hürden überwinden. Interferenzen seien hier genannt und das Problem, klare Signale von jedem Layer zu bekommen. Laut Pioneer wurde die Diskstruktur so geändert, dass sich benachbarte Layer weniger stören.
Aktuell gibt es Blu-ray Disks mit maximal zwei Layern (50 GByte).
Wann die 16-lagige optische Disk ihre Marktreife erlangt, verriet Pioneer noch nicht.

Quelle: Pioneer

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.