RV870 bereits mit DirectX 11?

Noch vor der Einführung der neuen Programmierschnittstelle

Während die elfte Generation von Microsofts DirectX-Schnittstelle erst für Ende 2009 erwartet wird, soll der ATI RV870 Grafikchip, der bereits im zweiten oder dritten Quartal des kommenden Jahres erscheinen soll, diese bereits unterstützen. Schon bei der Einführung von DirectX 10.1 war AMD mit den Grafikkarten der Radeon HD 3000 Reihe von Anfang an dabei – Nvidia unterstützt dieses auch mit der GeForce GTX 200 Reihe bislang noch nicht.

Anzeige

Neben der DirectX 11 Fähigkeit soll der RV870 nach bislang ungesicherten Informationen über 192 bzw. 960 Shader-Einheiten und ein 256bit breites Speicherinterface, über das GDDR5-Speicher angesprochen wird, verfügen. Gefertigt werden soll dieser, wie bereits die früheren Grafikchips von AMD, bei TSMC im 40nm-Prozess, den der taiwanesische Auftragsfertiger ab Anfang 2009 anbieten will.

Quelle: Fudzilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.