Kastrierte GeForce 8800 GT

Vorsicht: Grafikkarte mit halbierter Speicherschnittstelle von Point of View

Letzte Woche war eine GeForce 8800 GT des Herstellers Point of View aufgetaucht, der einige Features fehlen. So ist die Speicherschnittstelle von 256 auf 128bit sowie die Zahl der Render Engines von 16 auf 8 halbiert und die Zahl der Shader Einheiten von 112 auf 96 reduziert. Bis auf die Taktraten und das Aussehen hat diese Grafikkarte eigentlich nicht mehr viel mit einer GeForce 8800 GT gemeinsam, so dass sich der Käufer getäuscht sieht. Jetzt hat der Hersteller offiziell dazu Stellung bezogen.

Anzeige

Nach der Einführung der GeForce 9800 GT habe Point of View sich entschieden, eine günstigere Variante der 8800 GT mit 128bit RAM-Interface anzubieten. Dieses Produkt war nur für PC-Hersteller und Großkunden gedacht, aber ist nun doch in Online-Shops aufgetaucht. Allerdings hätte die Karte mit 112 und nicht 96 Shader Einheiten ausgestattet sein müssen, dem will Point of View noch nachgehen.
Laut Point of View sind nur eine „Handvoll“ dieser Modelle in den Handel gekommen.
Dem betroffenen Käufer der abgespeckten GeForce 8800 GT sei mittlerweile die Grafikkarte durch ein richtiges Modell ersetzt worden.

GeForce 8800 GT von Point of View
Infos von GPU-Z zur kastrierten GeForce 8800 GT

Quelle: Digit-Life

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.