Günstige Version des nForce 790i SLI

Nur noch 2x PCI Express x16 und weniger Southbridge-Features

Wie schon beim nForce 680i und dessen LT-Version plant Nvidia offenbar eine abgespeckte Version des 790i Chipsets. Grund dafür dürften die sehr hohen Preise von Mainboards mit 790i Chipsatz sein, die aktuell erst bei über 230 Euro beginnen. Um die „Sparversion“ des Chipsatzes klar von denen vollwertigen 790i-Derivaten abzutrennen, wird dieser jedoch einige Beschneidungen über sich ergehen lassen müssen.

Anzeige

So soll er keine drei, sondern nur noch zwei PCI Express x16 Steckplätze für Grafikkarten besitzen und damit natürlich auch keine Unterstützung für 3-Way-SLI mehr bieten. Daneben sollen einige Features durch den Einsatz einer einfacheren Southbridge gestrichen und die möglichen Taktraten des DDR3-Speicher eingeschränkt werden.

Quelle: Fudzilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.