China schließt Elitegroup-Fabrik

Grund für diesen Schritt sind Steuerangelegenheiten

Eine Produktionsanlage für Mainboards, an der Elitegroup einen Anteil von 38% besitzt, wurde nach Informationen aus Industriekreisen von chinesischen Behörden geschlossen. Aktuell befanden sich in dieser Mainboards des taiwanesischen Herstellers in Arbeit, deren Produktion kurzfristig zu anderen, hundertprozentigen Tochterfirmen, ebenfalls in China, verlagert wurde.

Anzeige

Aktuell kann Elitegroup Computer Systems (ECS) mit 2,2 Millionen Mainboards im Monat 15% des Weltmarktes für sich beanspruchen. Die Investitionen in Höhe von 19 Millionen US-Dollar versucht man derzeit aus der Firma, die hinter der Produktionsanlage steht, zurückzuerhalten.

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.