Asus setzt weiter auf Celeron M

Die Atom-Knappheit treibt den Hersteller zurück zu Altbekanntem

Aufgrund anhaltender Lieferengpässe des Intel Atom Prozessors soll sich Asus dazu entschieden haben, länger als bislang geplant auf den Celeron M zu setzen. Dieser soll den Platz in günstigeren Produkten der Eee-Serie einnehmen, bis eine ausreichende Verfügbarkeit der neuen Prozessoren gewährleistet ist. Momentan werden primär die Modelle 901, 1000 und 1000H mit den Atom Prozessoren ausgestattet.

Anzeige

Dem Atom wird momentan sein eigener Erfolg zum Verhängnis, da Intel den Bedarf an diesem offenbar deutlich unterschätzt hatte. Zwar ist er kein neuer Performance-König, jedoch kann seine geringe Leistungsaufnahme und damit verbunden die einfacheren Kühlmaßnahmen und längeren Akkulaufzeiten überzeugen. Auf der anderen Seite steht der gegenüber dem Celeron M höhere Preis und die schlechte Verfügbarkeit des in 45nm gefertigten Prozessors.

Quelle: PC World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.