SSDs: Jetzt wirds billig

Schneller Speicher im kommenden Jahr immer günstiger

Während SSDs im Verlauf dieses Jahres erstmals so richtig begannen auf dem Markt als Festplatten-Konkurrenz Fuß zu fassen, waren und sind die neuen Speichermedien für die meisten Anwender nach wie vor viel zu teuer. Dies dürfte sich im Laufe des kommenden Jahres 2009 jedoch ändern: dann werden SSDs nicht nur in größerer Zahl in den Regalen der Händler zu finden sein, sondern auch zu deutlich attraktiveren Preisen.

Anzeige

Vorreiter ist wie so oft der japanische Markt. Dort gibt es bereits SSDs mit 128 GByte für rund 350 Euro sowie Modelle mit 256 GByte Fassungsvermögen für umgerechnet rund 500 Euro zu kaufen.

Quelle: Akiba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.