Fujitsu: Nie wieder Festplatten

Der japanische Hersteller verabschiedet sich vom HDD-Sektor

Fujitsu kündigt an, sich ab April 2009 aus dem Festplatten-Geschäft zurückzuziehen. Dadurch entstehen dem Unternehmen Verluste in Höhe von über 42 Millionen Euro. Erst vor kurzem hatte Fujitsu in eine neue Fabrik im japanischen Nagano investiert. Laut Fujitsu wolle man die Angestellten jedoch nicht entlassen, sondern die Produktion auf andere Komponenten umstellen. Seine Festplattensparte will der Konzern eventuell an Toshiba abgeben, die bereits Interesse bekundeten.

Anzeige

2007 schied Fujitsu bereits aus dem Markt für Plasma-Fernsehgeräte aus. Nun gibt Fujitsu aufgrund des harten Wettbewerbs, der Wirtschaftskrise und der wachsenden Beliebtheit von Solid State Laufwerken (SSDs) auch das Geschäft mit den Festplatten auf.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.