Intel: „Unsere SSDs bleiben fit!“

Chiphersteller weist Kritik an seinen SSDs zurück

Intels Solid State Drives (SSD) gerieten ins Kreuzfeuer, nachdem ein Test von PCPerspective ergeben hatte, dass u.a. Intels X25-M SSD nach intensiver Nutzung erheblich langsamer wurde. PCPerspective hatte die SSDs nach eigenen Aussagen unter realistischen Bedingungen (Windows- und Spiele-Installationen, Programmanwendungen, zahlreiche Kopiervorgänge, etc.) getestet und kam dabei zu den für Intel negativen Ergebnissen. Intel reproduzierte die Tests und gelangte zu völlig anderen Schlussfolgerungen.

Anzeige

„Unsere Labore konnten die Resultate nicht duplizieren“, bezieht Intel zu dem Test von PCPerspective Stellung. Der Konzern zweifelt nun an den Testmethoden des Magazins und sagt abschließend: „Ist ein PC-Laufwerk, egal ob SSD oder HDD, vollständig beschrieben, verringert sich die Performance. Die Reduzierung, welche PCPerspective ermittelt hat, ist jedoch höher als das, was wir erwarten. Darum überprüfen wir deren Methoden.“

Quelle: CNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.