Microsoft: „RROD ist tot“

Red Ring Of Death soll zukünftig fast ausgeschlossen sein

Lange war der Red Ring Of Death der Albtraum jedes Xbox-360-Besitzers. Microsofts Produktmanager, Aaron Greenberg, möchte nun weitere Bedenken vom Tisch wischen und bestätigt gegenüber Edge Online, dass in Zukunft so gut wie keine weiteren RRODs auftreten werden. In der Vergangenheit hatte Microsoft massive Probleme mit defekten Xbox 360 und verlängerte sogar wegen dem RROD-Fehler die Garantie der Konsolen.

Anzeige

Greenberg erklärte zu Microsofts Umgang mit dem technischen Problem: „Wir haben den Repariervorgang verbessert. Es läuft sehr schnell ab und wir statten viele Systeme direkt mit der neuesten Technologie aus.“.

Dennoch häuften sich in der Vergangenheit Berichte von Xbox-360-Besitzern, die ihre Konsole mehrfach einschicken mussten. Greenberg wies darauf hin, dass derartige Fälle dank der verbesserten Prozesse und Technologien bei Microsoft bald der Vergangenheit angehören werden.

Was genau Microsoft an den defekten Konsolen modifiziert um den RROD auszumerzen, durfte Greenberg allerdings nicht erwähnen: „Die Anwälte erlauben mir das nicht.“

Quelle: YahooGames

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.