Imba? WoW-Maus von Razer

Razer stellt Maus für Online-Rollenspiele vor

Der Hersteller von Gaming-Peripherie Razer hat auf der Spielemesse Gamescom in Köln eine neue Lasermaus namens Naga (5600 dpi) vorstellt. Anders als die vorherigen Modelle, die primär für Spieler von Egoshootern ausgelegt waren, ist dieses Modell für das Spielen von Massive Multiplayer Online Games (MMOG) konzipiert. Dafür zeugen die zwölf(!), an eine erweiterte Handytastatur erinnernden Daumentasten auf der linken Seite der Maus. Razer wirbt mit dem Slogan „(Get) Imba“, eine Abkürzung des englischen Begriffs „Imbalanced“, die von MMOG-Spieler für zu starke Charaktere oder Gegenstände benutzt wird.

Anzeige

Bei einem Treffen mit Hartware.net auf der Gamescom verwies Razer auf die auf Langzeitspielen ausgelegte Ergonomie. Studien zufolge sollen MMOG-Spieler länger am Stück spielen, weswegen zusätzlicher Platz zur Entspannung der beiden äußeren Finger auf der Maus geschaffen wurde.
Zur bestmöglichen Personalisierung stellt Razer nicht zwingend benötigte Userinterface-Erweiterungen (Addons) für die aktuell beliebtesten Online-Rollenspiele World of Warcraft (WoW) und Warhammer Online (WAR) bereit (siehe Bilder). Da alle PCs am Stand von NCSofts mit Vorschusslorbeeren überhäuften MMORPG AION mit Razer Imba Mäusen ausgestattet waren, ist davon auszugehen, dass Razer auch für dieses Spiel kurz nach dem Release ein entsprechendes Addon, falls überhaupt nötig, online nachreichen wird. Weiterhin soll die Maus mit jeder Applikation (z.B. Bildbearbeitung) nutzbar sein, die frei konfigurierbare Tastenzuordnungen bietet. Die Anzahl der Daumentasten ist von den Aktionsleisten von WoW und WAR beeinflusst, die jeweils Platz für zwölf einzelne Aktionen wie etwa Angreifen, Zaubersprüche und andere Spezialattacken bietet. Die üblichen Vor- und Zurück-Tasten sind direkt neben der linken Maustaste ebenfalls mit an Board, wodurch die Gesamtzahl der Zusatztasten inklusive der mittleren Maustaste auf fünfzehn steigt.
Die kabelgebundene Razer Naga ist ab September 2009 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 80 Euro im Handel erhältlich.

Ebenfalls neu: Razer Megazoma Mousepad
Außerdem hat Razer auf der Gamescom mit dem Megazoma ein neues Mousepad auf Teflon-Basis vorstellt, das über dank seiner besonderen Silikonstruktur zwar eine harte, glatte Oberfläche besitzt, aber dennoch zum einfacheren Transport zusammengerollt werden kann. Das Razor Megazoma besitzt einen UVP von 50 Euro und soll ebenfalls im September 2009 im Handel erhältlich sein.

Naga: Razers Maus für Onlinerollenspiele
Naga: Auf der Rückseite wechselt ein Schalter auf die Doppelbelegung der zwölf Daumentasten
Razer Naga Maus auf Razer Megazoma Mousepad
Addons ermöglichen die Anpassung des Userinterfaces von WoW und WAR nach Belieben (hier WoW)

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.