OCZ überarbeitet Z-Drive

PCIe-SSD mit bis zu 878 MB/s Lesen und 781 MB/s Schreiben

Im April veröffentliche OCZ das Z-Drive, eine extrem schnelle SSD mit PCIe-x4-Steckplatz. Nun wurde das Z-Drive überarbeitet und steht ab sofort in einer neuen Version bereit. Mit Abmessungen von 195x127x32 mm

Anzeige
(LxHxB) fällt es ein wenig kürzer aus. Zusätzlich wurden die Datentransferraten weiter erhöht, sodass eine maximale Lesegeschwindigkeit von 878 MB/s erreicht wird. Die Schreibleistung beträgt max. 781 MB/s. Drei Varianten mit 250, 500 und 1000 GByte Speicherkapazität sind erhältlich.

Man kann davon ausgehen, dass im internen RAID-0-Verbund weiterhin vier Indilinx-Controller genutzt werden. Der 256 MByte Zwischenspeicher und das auf PCI-Express-x8 erweiterte Interface helfen die gewaltige Leistung zu erreichen.
Die MTBF (Mean Time Between Failure) soll bei 900.000 Stunden liegen. Das aufgemotzte Z-Drive soll noch diesen Monat im Laden erhältlich sein und besitzt drei Jahre Garantie. Preisinformationen gibt es bisher leider nicht.

Kapazität Lesen Schreiben
250 GByte 774 MB/s 646 MB/s
500 GByte 878 MB/s 761 MB/s
1000 GByte 878 MB/s 781 MB/s



Quelle: OCZ

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.