Neuigkeiten zu GT300 / Fermi?

Launch noch dieses Jahr und Chip kleiner als GT200

Nvidias neue DirectX-11-GPU, Fermi (ehemals GT300), soll laut einem anonymen Senior-Manager von Nvidia definitiv noch 2009 erscheinen. Wann genau die Grafikkarten breit verfügbar sein werden, ist aber weiterhin offen. Interessant ist, dass Fermi trotz der von 1,4 auf 3,1 Milliarden angehobenen Transistoren kleiner ausfallen soll als der GT200. Dies bestätigten die Nvidia-Mitarbeiter offiziell. Der Grund liegt im Sprung vom 55- auf das 40-Nanometer-Verfahren. Die Verlustleistung dürfte indes in etwa mit der der GT200-Chips gleichauf liegen.

Anzeige

Zudem können die Spieler auch abgespeckte Varianten von Fermi erwarten: Die 512 Shader-Einheiten sind in 16 Cluster unterteilt und es wäre möglich, Mainstream-Varianten etwa mit nur 8 oder weniger Clustern auszuliefern.

Der General-Manager der GeForce-Reihe, Drew Henry, preist bereits die Leistungsfähigkeit des Chips. Laut Henry soll Fermi die ATI Radeon HD 5870 überflügeln. Auch eine Fermi-Variante mit zwei Grafikchips, quasi der Nachfolger der GeForce GTX 295, soll bereits in Arbeit sein.

Nvidia scheint sich also sicher zu sein, mit Fermi die Leistungskrone für sich zu beanspruchen. Mehr wissen wir natürlich erst, wenn die Grafikkarte tatsächlich bei Hartware.net als Testmuster eintrudelt.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.