Microsoft Office 2010 im Juni

Ribbon-Oberfläche in allen Applikationen; Preise genannt

Auf der CeBIT hat Microsoft die wichtigsten Neuerungen von Office 2010 vorgeführt und auch einen relativ genauen Erscheinungstermin genannt. Demnach soll der Verkauf im Juni 2010 starten. Die neue Version präsentiert sich in orangem Farbschema und kommt mit neuen Icons daher. Die aus Office 2007 bekannte Ribbon-Oberfläche hält nun in allen Appliaktionen Einzug und ist auch im Browser bzw. auf dem Smartphone vertreten. Dabei sollen alle modernen Browser unterstützt werden.

Anzeige

Zusätzlich steht vor allem Teamwork im Mittelpunkt. Mehrere User sollen Dateien gleichzeitig bearbeiten können.
Office 2010 wird in drei Varianten auf den Markt kommen: Home & Student beinhaltet Word, Excel, Powerpoint und Onenote. Outlook ist in der Home & Business Version enthalten. Access und Publisher gibt es erst in der Professional Version.
Verkauft werden sowohl komplette Softwarepakete inklusive Datenträger als auch sogenannte Product Key Cards, welche nur den aktivierbaren Produktschlüssel enthalten. Hier die Preise:

  • Office Home & Student – Product-Key-Card – 109 Euro
  • Office Home & Student – Retail – 139 Euro
  • Office Home & Business – Product-Key-Card – 249 Euro
  • Office Home & Business – Retail – 379 Euro
  • Office Professional – Product-Key-Card – 499 Euro
  • Office Professional – Retail – 699 Euro

Außerdem wird es für Schüler und Studenten eine Professional Academic Version geben, die 109 Euro kosten wird und der Professional-Version im Funktionsumfang gleicht. Allerdings ist kein Support enthalten.

Die Betaversion von Microsoft Office Professional Plus 2010 steht direkt bei Microsoft zum Download bereit.


Quelle: Eigene

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.