Ben Heck zu Xbox 360 Slim

Experten-Modder erklärt Microsofts Möglichkeiten

Kürzlich berichtete Hartware.net über inoffizielle Photos eines möglichen Xbox-360-Slim-Mainboards. Außerdem wurde bekannt, dass Microsoft die Unterstützungs von USB-Massenspeicher für die Xbox 360 einführen möchte. Jetzt analyisert der bekannte Modder Ben Heck in einem Interview beide News und stellt außerdem Bezüge zwischen beiden Geschichten her. So erkennt er auf dem vermeintlichen Slim-Mainboard keine Slots für Memory Cards, was zur Einführung des USB-Massenspeichers passen würde.

Anzeige

Heck glaubt außerdem an die Einführung einer internen Festplatte, da neben dem SATA-Anschluss für das DVD-Laufwerk jetzt ein zweiter auf dem Board sitzt.

Einen Wi-Fi-Anschluss erkennt Heck hingegen auch auf dem neuen Board nicht, so dass weiterhin ein externer Adapter nötig wäre. Hier blüht dem Netztteil wohl eine Veränderung, denn Heck urteilt, dass nach dem Board-Design wohl ein externes Netztteil zum Einsatz käme, was die Hitze innerhalb des Gehäuses reduzieren würde.

Eine enorme Verkleinerung kann Heck allerdings angesichts des aktuellen Boards noch nicht prophezeien. Dafür müsse man zunächst abwarten.

Quelle: Joystiq

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.