GTX 470 im eigenen Design

Erste vom Referenzdesign verschiedene GeForce GTX 470 aufgetaucht

Inno3D, ein eher kleiner Nvidia-Partner, hat auf Facebook Bilder einer GeForce GTX 470 veröffentlicht, die vom Referenzdesign abweicht. Ein erstaunlich früher Zeitpunkt für eine solche Hersteller-Grafikkarte, schließlich ist selbst die Standard-470 noch nicht erhältlich. Dabei wurde offenbar nicht nur der Kühler verändert, auch die Stromversorgung scheint geändert worden zu sein.

Anzeige

Zumindest fehlen dem Modell von Inno3D wohl einige Bauteile, die auf den Referenzkarten der GeForce GTX 470 noch zu finden waren. Kann aber auch sein, dass die Bilder noch nicht das fertige Produkt zeigen.
Der Kühler erinnert dagegen eher an den der GeForce GTX 480, ist aber natürlich etwas kleiner, schließlich ist die Platine der 470 auch kürzer. Vier Heatpipes liegen direkt auf dem Grafikchip auf und man setzt wohl eher auf Aluminium.
Es ist noch nicht bekannt, wann Inno3D seine eigene GeForce GTX 470 auf den Markt bringen und ob sie mehr oder weniger als die 349 Euro für eine ’normale‘ GTX 470 kosten wird.




Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.