OCZ: Agility 2 und Vertex 2

Schnelle SSDs mit SandForce-Controller vorgestellt

Im Vorfeld gab es schon einige Informationen zu OCZs zwei neuen SSDs Serien Agility 2 und Vertex 2. Nun hat OCZ beide Serien offiziell vorgestellt. Dabei setzt man gänzlich auf die neuen SandForce-Controller gepaart mit MLC-Flashspeicher. Die Agility 2 ist mit dem SF-1200- und die Vertex 2 mit dem SF-1500-Controller ausgestattet. Alle technische Daten bis auf die IOPS bei 4k Random Writes gleichen sich.

Anzeige

Dort kann sich die Vertex 2 mit dem schnelleren SF-1500-Controller mit 50.000 IOPS (Input/Output operations Per Second) deutlich von der Agility 2 mit 10.000 IOPS absetzen. Ansonsten liegen die sequentiellen Transferraten bei maximal 285 MB/s lesend und 275 MByte/s schreibend. Die anhaltende Schreibrate soll bei 250 MB/s liegen.
Beide SSDs-Serien werden mit Kapazitäten von 50, 100 und 200 GByte verfügbar sein und sind mit einer SATA-II-Schnittstelle ausgestattet. Zudem wird TRIM unterstützt und die MTBF liegt bei 1,5 Millionen Stunden. Die Auslieferung soll in den nächsten Wochen erfolgen. Wie üblich gewährt OCZ auf seine SSDs drei Jahre Garantie.

Die aktuellen Straßenpreise sehen wie folgt aus:

  • OCZ Agility 2 50GB – ab 197 Euro
  • OCZ Agility 2 100GB – ab 339 Euro
  • OCZ Agility 2 200GB – ab 645 Euro
  • OCZ Vertex 2 50GB – ab 208 Euro
  • OCZ Vertex 2 100GB – ab 358 Euro
  • OCZ Vertex 2 200GB – ab 740 Euro

Agility 2
Vertex 2
Agility 2
Vertex 2
Vertex 2

Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.