HP übernimmt Palm

Computerhersteller kauft Mobil-Spezialisten für 1,2 Milliarden US-Dollar

Hewlett-Packard, der größte Technologiekonzern der Welt, wird sich weiter vergrößern. Heute wurde offiziell bekannt gegeben, dass HP den für seine Smartphones bekannten Mobil-Spezialisten Palm übernehmen wird. Der Kaufpreis liegt bei 1,2 Milliarden US-Dollar. Die Vorstände beider Firmen haben der Übernahme bereits zugestimmt. Palm hatte in letzter Zeit mit schleppenden Verkäufen ihrer Produkte zu kämpfen und sich selbst seit einiger Zeit zum Kauf angeboten. Mit HP hatte man bislang aber nicht gerechnet.

Anzeige

Nach teilweise dramatischen Umsatzrückgängen in den vergangenen Quartalen wäre Palm von sich aus möglichweise sogar vom Markt verschwunden. HP hat Palm also quasi vor dem Untergang bewahrt und sich gleichzeitig ein größeres Standbein im Mobilmarkt verschafft, wo man bislang nur den iPaq im Angebot hatte.
Gerüchte sprachen davon, dass Lenovo an Palm interessiert gewesen sei. Auch Dell wird künftig Smartphones verkaufen und da sah sich HP wohl genötigt mitzuspielen.
HP wird nun Palms Betriebssystem WebOS nehmen, Palm selbst weiter ausbauen und seine Marktposition und Beziehungen dafür nutzen, die Geräte sowohl an Endkunden als auch an Unternehmen besser zu verkaufen.

Quelle: HP

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.