GeForce GTX 480M ab Juni

Eurocom lässt Daten durchsickern

Dass Nvidia früher oder später auch Fermi-GPUs für das Notebook-Segment liefern würde, war eigentlich klar. Jetzt ließ die Firma Eurocom noch vor offiziellen Ankündigungen seitens Nvidia erste Informationen durchsickern. Eurocom bietet die GeForce GTX 480M als Option für seine 17-Zoll-Cheetah- und -Panther- sowie die 18,4-Zoll-Leopard-Notebooks an. Die genannten Notebooks sind potentielle Desktop-Ersatzrechner. Laut Eurocom verfügt die GTX 480M über 2 GByte GDDR5-Speicher und ist über ein MXM-3.0b-Interface mit 256-bit an die CPU angebunden.

Anzeige

Die Angaben zur Verlustleistung sind indes leicht diffus: Eurocom nennt zwar die Zahl 100 Watt, lässt aber offen, ob damit die maximale Verlustleistung (TDP) der GPU oder der gesamte Strombedarf des Systems gemeint ist.

Erscheinen sollen Eurocoms Notebooks mit Nvidia GeForce GTX 480M bereits im Juni.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.