Nokia klagt erneut gegen Apple

Patentsverletzungen beim iPad?

Apples iPad sorgt nicht allerorts für Freude: Nokia verklagt Apple wegen Patentsrechtsverletzungen bei iPad und iPhone. Konkret soll es um die 3G-Funktionalität der Gadgets gehen. Fünf Patente sollen Nokia hier rechtlich absichern, sie drehen sich unter anderem um Datei- und Sprachübertragungen sowie spezielle Antennen-Designs. Nokia-Sprecher Paul Melin erklärt: „Wir müssen diesen Schritt einleiten, um die Resultate unser Pionier-Entwicklungsarbeit zu schützen und dem Missbrauch der Nokia-Innovationen ein Ende zu setzen“.

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass Nokia Apple verklagt: Bereits letztes Jahr reichte Nokia gegen Apple wegen der 3G-Funktionalität des iPhones Klage ein. Nokia mahnte viele Unternehmen zur Lizensierung der eigenen Patente, einzig Apple lehnte dies ab und reagierte mit einer Gegenklage. Beide Unternehmen fordern jetzt für das jeweils andere ein Verkaufsverbot betroffener Produkte. Der Ausgang der rechtlichen Streitgkeiten ist noch ungewiss.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.