Gigabyte prophezeit Laptop-Exitus

Desktop-PCs sollen sich erneut erheben

Bei Gigabyte ist man davon überzeugt, dass Notebooks langfristig aussterben: Smartphones und Tablets sollen reguläre Notebooks auf Dauer verdrängen, während die Bedeutung der Desktop-PCs im Ausgleich erneut zunimmt. Henry Kao, bei Gigabyte Vizepräsident für den Mainboard-Geschäftsbereich, Tony Liao, Gigabytes Vizepräsident für Verkauf und Marketing in Nordamerika, sowie Jackson Hsu, Produktmanager für Mainboards, schienen sich einig. Kao wagte gar vom Tod der Notebooks zu sprechen. iPhone und iPad seien laut Kao die Mörder der Laptops.

Anzeige

Kao glaubt, dass viele Anwender Notebooks nutzen, um mobil im Internet zu surfen, doch zu diesem Zweck eigneten sich Smartphones und Tablets bereits genau so gut wenn nicht sogar besser. Laut Kao dürfte es ca. drei bis fünf Jahre dauern, bis der Notebook-Markt nur noch ein Nischendasein friste.

Kao und seine Kollegen geben zu, dass Smartphones dennoch nicht ideal zum Schreiben längerer Texte sind. Doch hier glauben sie an Lösungen für die Zukunft, etwa durch größere Bildschirme mit mehr Raum für virtuelle Touchscreen-Tastaturen. Sobald sich dies durchsetzte, seien Notebooks überflüssig.

Gigabyte könnte der Tod der Notebooks durchaus gefallen: Das Unternehmen erhofft sich durch weniger Laptop-Verkäufe einen Bedeutungsaufschwung der Desktop-PCs, was zu mehr Mainboard-Verkäufen führen könnte: „Auch wenn die Menschen mobile Endgeräte nutzen, brauchen sie doch zuhause oder im Büro einen Desktop-PC mit etwas mehr Leistung“, erklärt Kao. Hier könnte man zwar Cloud-basierte Dienste einwenden, doch darüber schütteln die Gigabyte-Mitarbeiter den Kopf: „Die Leute wollen ihre Daten lieber selbst zuhause verwalten, als sie komplett Google anzuvertrauen“.

Jetzt heißt es abwarten, ob die Gigabyte-Führungskräfte tatsächlich mit ihrer gewagten These recht behalten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.