Apple: Neue Mac mini mit HDMI

Einstiegspreis steigt an

Apple hat überraschenderweise einen komplett umgestalteten Mac mini präsentiert. Die neue Variante ist weniger tief aber dafür etwas breiter und richtet sich an Besitzer von Heimkinos: HDMI-Anschlüsse sowie Mini DisplayPort sind nämlich mit an Bord. Apple vereinfachte außerdem das Aufrüsten, denn über eine Öffnung im System können Anwender nun ohne Auseinanderbau den Arbeitsspeicher austauschen. Auch ein externes Netzteil ist nicht mehr nötig. Zusätzlich bietet der neue Mac mini einen SD-Kartenleser für Fotos, vier USB-Ports, Gigabit Ethernet und einen Firewire-800-Anschluss.

Anzeige

Das Paket enthält auch einen HDMI-zu-DVI-Adapter. Dafür erhalten potentielle Käufer im Mac mini nun auch eine GeForce 320M, 2 GByte DDR3-Speicher, einen Core 2 Duo mit 2,4 GHz, eine Festplatte mit 320 GByte, einen DVD-Brenner, Wi-Fi 802.11n sowie Bluetooth 2.1. Der Preis liegt in Deutschland bei 809 Euro.

Der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu 8 GByte aufstocken und die Festplatte fasst maximal 500 GByte. Auch eine Server-Edition mit Mac OS X Snow Leopard Server ist verfügbar. Diese streicht jegliche optischen Laufwerke und integriert eine zweite Festplatte mit 500 GByte Speicher. Zudem enthält die Server-Edition eine etwas schneller CPU mit 2,66 GHz. Apple spendiert dieser Variante bereits in der Einstiegsversion für 1149 Euro 4 GByte RAM.

Die neuen Mac mini sind bereits über Apples Website bestellbar.

Quelle: Apple

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.