Kung Fu im Kinect-Stil auf PS3

Virtual Air Guitar stellt eigene Technik vor

Eigentlich soll Microsofts Kinect das Spielen ohne Controller auf der Xbox 360 ermöglichen: Davon lassen sich die Mitarbeiter der schwedischen Firma Virtual Air Guitar (VAG) nicht beirren und zeigen auf der Gamescom das Spiel „Kung Fu Live“, das sich völlig ohne Controller auf der PS3 spielen lässt. Die Eye-Kamera erkennt für das Spiel die Bewegungen des Spielers und setzt diese in Echtzeit ins Spiel um. Auch die virtuelle Spielfigur gleicht dem Spieler dank der Kamera bis ins kleinste Detail. VAG setzt zu diesem Zweck eine eigens entwickelte Technik ein.

Anzeige

VAGs Technik funktionierte im Rahmen der Gamecom-Präsentation tadellos: Innerhalb weniger Sekunden konnten wir als Kung-Fu-Krieger virtuellen Gegnern mit Schlägen und Tritten zuleibe rücken. Wer magische Attacken ausführen will, muss allerdings vorbestimmte Gesten ausführen, was im Eifer des Gefechts nicht unbedingt einfach ist. Extrem amüsant: Wer sich im wahren Leben einen Knüppel oder auch ein Stofftier schnappt, setzt es dann auch im Spiel als Waffe ein.

Die Technik VAGs ist in diesem Bezug sehr beeindruckend, denn das Spiel funktionierte weitgehend verzögerungsfrei und die Umsetzung war als sehr gelungen zu bezeichnen. Sollte das Unternehmen noch an den Details feilen, könnte man damit auch auf der PS3 einige Spiele herstellen, die durchaus an Microsofts aktuelle Kinect-Titel heranreichen könnten. Natürlich wären für die Zukunft auch Fitness-Spiele denkbar.

Wer also in den nächsten Tagen noch auf die Gamescom geht, sollte in jedem Fall beim Stand von Virtual Air Guitar vorbeischauen und selbst ein paar Kicks wagen. Hier haben wir es mit einem echten Geheimtipp und einer sehr interessanten Soft- und Hardware-Kombination zu tun.


Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.