Intel- / Infineon-Deal abgeschlossen

Wireless-Sparte wechselt den Besitzer

Wie bereits zuvor spekuliert, hat Intel Infineon nun offiziell seine Wirless-Sparte abgekauft. Der Preis lag bei ca. 1,4 Milliarden US-Dollar. Intel möchte durch das Geschäft mehr Möglichkeiten im Smartphone-Segment erlangen, kann die Wireless-Techniken Infineons aber auch für Net- und Notebooks oder Tablets einsetzen. Dank Infineons Technik kann Intel sich besser darauf konzentrieren stromsparende Gesamtplattformen anzubieten, die die hauseigenen Lösungen nun mit erweiterten Wireless-Lösungen verbinden.

Anzeige

Die ehemaligen Infineon Wireless Solutions sollen weiter als eigenständige Firma operieren, um ihre bestehenden Kunden auch in Zukunft zu versorgen. Infineon erhofft sich von dem Verkauf die Fokussierung auf die Kerngeschäfte des Unternehmens, die man etwa im industriellen Sektor und bei Chip-Karten und damit verbundenen Sicherheitstechniken sieht. Zuvor erwirtschafteten die Wirless Solutions 30 % des Infineon-Jahresgewinns im letzten Fiskaljahr.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.