Gerüchte um Touchscreen-iMac

Apple-Patente deuten auf ein mögliches Produkt hin

Die Gerüchte um einen iMac mit Touchscreen-Funktionalität sind alles andere als neu. Jetzt sind neue Apple-Patente aufgetaucht, die wieder auf ein potentielles Produkt hindeuten. Die den Patenten anhängenden Abbildungen zeigen einen iMac, der im Grunde als übergroßes iPad fungiert. Angeblich soll die Firma Sintek Photronics sogar bereits Muster-Panels an Apple geschickt haben, die eventuell das Herzstück des neuen iMac-Bildschirms darstellen könnten. Sintek ist einer der wenigen Hersteller, der hochwertige Touchscreens für Displays mit mehr als 20 Zoll herstellt.

Anzeige

Die Größen der iMacs beginnen bei 21,5 Zoll, so dass an den Gerüchten durchaus etwas dran sein könnte. Steve Jobs will seit jeher am liebsten alle Knöpfe abschaffen, so dass ein iMac mit Touchscreen ihm gerade recht kommen dürfte. Zudem visieren die iMacs eine andere Zielgruppe an, als die mobilen Endgeräte iPad und iPhone. Der iMac, als stationärer All-in-One-PC, wäre mit Touchscreen-Funktionalität eine gute Ergänzung des Apple-Portfolios.

Eine eventuelle Ankündigung oder gar Veröffentlichung dürfte allerdings nicht vor 2011 anstehen. Zudem erschienen erst im Juli 2010 neue iMacs.

Quelle: Gearlog

André Westphal

Redakteur

1 Antwort

  1. 1. März 2017

    […] wird auf verschiedenen Medien wieder fleißig spekuliert. Unter anderem berichtet man auf hartware.de, dass man bereits von Zulieferern erfahren haben […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.