Microsoft klagt gegen Motorola

Motorola soll Patente verletzt haben

Microsoft wirft seinem ehemaligen Partner Motorola vor Patente des Unternehmens zu verletzen: Die Android-Smartphones Motorolas sollen Microsofts Patente verletzen in den Bereichen Email-, Kalender- und Kontakt-Synchronisation sowie in Programmen, welche die Akkulaufzeit und Signalstärke messen. Motorola setzte früher auf Windows Mobile als Betriebssystem für seine Mobiltelefone, wechselte aber dann zu Googles Android. Dies ließ die Beziehung zwischen Microsoft und Motorola abkühlen. Microsofts Klage kommt wenige Tage vor dem Erscheinen des neuen Betriebssystems Windows Phone 7.

Anzeige

Motorola ist sich keiner Schuld bewusst und hat bereits erklärt sich „mit aller Kraft“ gegen Microsofts Vorwürfe vor Gericht zur Wehr setzen zu wollen. Google wiederum wirft Microsoft vor die Innovation zu behindern und hat bekräftigt hinter all seinen Partnern zu stehen, die Android einsetzen.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.