Steve Jobs gegen 7-Zoll-Tablets

Sieht keine Zukunft für kleine Tablet-PCs

Steve Jobs hat bereits kräftig gegen Googles Smartphone-Betriebssystem Android ausgeteilt. Damit nicht genug, er hat gleichzeitig auch die iPad-Konkurrenz ins Visier genommen und kritisiert kommende 7-Zoll-Tablets: „Dieses Format ist nutzlos, es sei denn man legt Sandpapier bei, damit die Anwender ihre Finger auf ein Viertel ihrer Größe herunterschmirgeln können“, moniert der Apple-Geschäftsführer. 7 Zoll seien einfach zu klein und auch zu nahe an Smartphone-Größen. Für Jobs sind die 7-Zoll-Tablets der Konkurrenz damit Totgeburten ohne Marktpotential.

Anzeige

Stattdessen erklärte Jobs, dass sich der Notebook-Markt durch das iPad dauerhaft verändern werde: „Es ist nicht die Frage ob, sondern wann“, setzte Jobs hinzu. Ergo: Der Apple-Geschäftsführer wird wohl dafür sorgen, dass auch das iPad 2 mit einem großen Bildschirm aufwarten kann und stuft die Konkurrenz als zahnlos ein.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.