Acer zeigt Iconia A500

Mit Tegra-2-CPU und 10,1-Zoll-Display

Auf dem Mobile World Congress in Spanien zeigt Acer seine kommenden Iconia-A500-Tablets. Die Tablets nutzen Googles Android 3.0 als Betriebssystem und setzen auf Nvidias Tegra 2 als CPU mit 1 GHz Takt. 512 MByte RAM, 16 GByte Speicher und ein 10,1-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten runden die technischen Eckdaten ab. Das Iconia A500 bietet zudem zwei Kameras, eine mit 5 und eine mit 1,3 Megapixeln sowie mini-HDMI- und USB-Anschlüsse. Erscheinungsdatum und Preis sind bisher noch offen. Weiterhin plant Acer zwei weitere Tablets mit abweichenden Bildschirmen.

Anzeige

Acers Dual-Screen-Tablet nutzt etwa zwei 14,1-Zoll-Displays mit Auflösungen von jeweils 1366 x 768 Bildpunkten und Windows 7 als Betriebssystem. Die beiden Displays lassen sich flexibel miteinander kombinieren, etwa um E-Books wie klassische Bücher zu präsentieren oder an einem der Bildschirme eine Tastatur zu simulieren. Im Inneren stecken ein Intel Core i5-480M mit bis zu 3,33 GHz Takt, bis zu 4 GByte RAM und 750 GByte Festplattenspeicherplatz. Auch Unterstützung für Bluetooth 3.0, WLAN, UMTS, LAN, USB 2.0 / 3.0, HDMI, VGA und eine Webcam sind an Bord. Erscheinen soll das Dual-Screen-Tablet noch im ersten Quartal 2011 zum stolzen Preis von rund 1500 Euro.

Das Acer Iconia WT1 ist hingegen eine Art Hybrid-Tablet mit ansteckbarer Maus und Tastatur. Alternativ ist natürlich auch die Bedienung über das 10,1-Zoll-Multitouch-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten möglich. Im Inneren werkelt AMDs Fusion-Plattform auf Brazos-Basis und als Betriebssystem kommt Windows 7 zum Einsatz. Dank der leistungsfähigen AMD-Plattform kann das Tablet auch HD-Filme wiedergeben, dürfte sich in der Praxis, wie auch das Dual-Screen-Tablet, vermutlich aber eher als Nischenprodukt für Geschäftskunden etablieren.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.