OCZ mit Vertex 3 und Vertex 3 Pro

SSDs mit SF-2200- bzw. SF-2500-Controller und SATA 6 Gbit/s

OCZ hat offiziell die beiden neuen SSD-Serien Vertex 3 und Vertex 3 Pro vorgestellt. Das Unternehmen wird erstmals SSDs mit dem neuen SandForce-Controller bestücken. Beide Serien setzen dabei auf MLC-NAND-Flash in 25 Nanometer und bieten TRIM-Support. Mit einer sequentiellen Transferrate von 550 MByte/s lesend und 500 MByte/s schreibend nutzt die Vertex 3 mit SandForce SF-2200-Controller ihre SATA 6 Gbit/s Schnittstelle gut aus. Die IOPS (Input/Output operations Per Second) liegen bei 4k Random Writes sind mit 60.000 beziffert.

Anzeige

Zur Vertex 3 Pro mit SandForce SF-2500-Controller werden keine Geschwindigkeitsangaben gemacht. Die 2,5 Zoll SSD dürfte aber minimal schneller als die Vertex 3 sein. Sie wird mit 100, 200 und 400 GByte erscheinen. Das Modell ohne „Pro“ wird hingegen nur mit 120 und 240 GByte erhältlich sein.

Beide Serien verfügen über drei Jahre Garantie und sollen auf der nächste Woche stattfindenden CeBIT in Hannover gezeigt werden. Hartware.net wird direkt vor Ort sein und versuchen, weitere Infos in Erfahrung zu bringen.
Die Auslieferung soll laut OCZ direkt nach der Messe starten.



Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.