Tablet-PC Boom

Verdopplung des Absatzes in 2011 erwartet

Der IT-Branchenverband Bitkom geht in einer aktuellen Prognose davon aus, dass sich der Absatz von Tablet-PCs in diesem Jahr mit 1,5 Millionen Stück nahezu verdoppeln wird. So würden Tablet-PCs immer mehr zu einer festen Größe im Computermarkt und dementsprechend werden auf der derzeit stattfindenden CeBIT auch rund 40 neue Modelle gezeigt. Für das kommende Jahr geht man dann von einer Zunahme der Verkäufe um 46 Prozent auf 2,2 Millionen Stück aus.

Anzeige

Laut Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer etablieren sich Tablet-PCs als eigenständige Geräteklasse neben Desktop-Rechnern, Notebooks und Netbooks, die den PC-Markt weiter differenzieren werden.
Insgesamt sollen bis zum Jahresende etwa 14,8 Millionen PCs in Deutschland verkauft werden, wovon ungefähr 11 Millionen Stück auf tragbare Geräte entfallen sollen. Mit 1,5 Millionen verkauften Geräten würden Tablet-PCs in diesem Jahr dann bereits auf einen Anteil von 10 Prozent am gesamten PC-Markt kommen. Währenddessen geht man davon aus, dass der Absatz von Netbooks um 15 Prozent auf 1,2 Millionen Stück (8 % Marktanteil) sinkt, da die Tablet-PCs den kleinen Netbooks Marktanteile abnehmen werden.
Der gesamte Umsatz mit PCs soll 2011 um 6 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro steigen. Von Tablet-PCs wird dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 70 Prozent auf 770 Millionen Euro erwartet und für 2012 geht man davon aus, dass die Marke von einer Milliarde Euro erreicht wird.
Momentan kostet ein Tablet-PC im Durchschnitt noch rund 510 Euro. Aber aktuell drängen immer mehr Anbieter in den Markt, so dass mit der Zeit mehr Modelle in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen verfügbar sein werden.

Tablet-PC Boom (bitkom.org)

Quelle: BITKOM

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.