AMD: Southern Island Tape-Out?

Soll bereits vor 6 Wochen erfolgt sein

AMD will sich mit seinen Southern-Island-GPUs, voraussichtlich: Radeon HD 7000, die Leistungskrone sichern. Angeblich ist das Tape-Out der Grafikchips, die im 28-Nanometer-Verfahren entstehen sollen, bereits vor ca. sechs Wochen erfolgt. Damit wäre die Veröffentlichung der neuen Grafikkarten im Juli oder August realistisch.

Anzeige

Schenkt man aktuellen Gerüchten Glauben, handelt es sich bei den AMD Radeon HD 7000 in erster Linie um aufpolierte Varianten der HD-6900-Serie auf Cayman-Basis. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass TSMC AMD ausreichend GPUs liefern kann.
Der 28-Nanometer-Prozess sollte für höhere Energieeffizienz sorgen, ist in der Fertigung aber ungleich komplizierter als das 40-Nanometer-Verfahren, in dem aktuelle Grafikchips (von AMD und Nvidia) entstehen. In der Vergangenheit hat die Einführung neuer Fertigungsprozesse oft für Verzögerungen bei Grafikkarten gesorgt, so dass man abwarten muss, wann die AMD Radeon HD 7000 wirklich auf den Markt kommen.
AMD hat die aktuellen Gerüchte rund um das Tape-Out der Southern-Island-Chips nicht kommentiert.

Quelle: SemiAccurate

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.