Nano-Generatoren für Gadgets

Bewegungsenergie soll portable Geräte antreiben

Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology wollen mit Nano-Generatoren die Art und Weise verändern wie Menschen Gadgets einsetzen. Die Mini-Kraftwerke können aus Bewegungen Energie gewinnen und Gadgets wie portable Media-Player oder Smartphones ohne Akkus mit Strom versorgen. Mittlerweile sind die Nano-Generatoren laut dem Forscher Dr. Zhong Lin Wang so weit, dass sie durch kleine Bewegungen wie das Spreizen eines Fingers Ernergie erzeugen. Wang hält fest: „Die Nanogeneratoren werden in Zukunft unser Leben verändern. Nur unsere Fantasie setzt die Grenzen.“

Anzeige

Einsatzmöglichkeiten bestehen auch im medizinischen Bereich: Elektronische Implantate könnten sich etwa selbstständig und dauerhaft mit Strom versorgen. Noch sind die Nano-Generatoren in einem frühen Stadium der Entwicklung. Sollten die Fortschritte aber weiter so gut verlaufen wie bisher, könnten die Nano-Generatoren sogar durch kleinere Muskelbewegungen wie den menschlichen Herzschlag Energie erzeugen.

In den Nano-Generatoren stecken Millionen von Nano-Drähten, die so klein sind, dass 500 davon in ein einziges menschliches Haar passen würden. Aktuell benötigen die Forscher fünf Nano-Generatoren um ein Mikro-Ampere Strom zu erzeugen – bei 3 Volt Spannung. Dies entspricht in etwa der Spannung von zwei AA-Batterien. In Zukunft will man die Nano-Generatoren in einer Weise herstellen, welche die Implantierung unter die Haut oder die Einarbeitung in Kleidung erlaubt.

Die Nano-Generatoren bieten einen umweltfreundlichen Weg Energie zu erzeugen. Können die Forscher die Effizienz in Zukunft noch weiter verbessern, dürften die Mini-Kraftwerke irgendwann eventuell Bestandteil des Alltags eines jeden Gadget-Nutzers sein, um etwa Smartphones beim normalen Spazierengehen aufzuladen oder den Media-Player der Wahl mit Strom zu versorgen.

Quelle: TheTelegraph

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.