Leipzig gibt auf

Zumindest in Sachen 'Computerspielemesse'

Die Leipziger Messe hat bekannt gegeben, dass die Games Convention Online 2011 nicht stattfinden wird. Sie war für Anfang Juli geplant. Nach Angaben der Betreiber hat die „Mehrheit der Branche“ eine Teilnahme abgelehnt, so dass sich die Messe nicht mehr rechnen würde. Die GCO war nach dem Umzug der ursprünglichen „Games Convention“ von Leipzig nach Köln 2009 als Alternative zur Gamescom ins Leben gerufen worden und konzentrierte sich auf Browser-, Multiplayer- und Handy-Spiele.

Anzeige

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.